Rezept – Abendessen ohne Kohlenhydrate

Hallöchen 🙂

Heute möchte ich euch ein neu ausprobiertes Rezept vorstellen – Rucola-Mozarella-Bällchen.
Ein echt leckeres, leichtes und vorallem kohlenhydratfreies Gericht.

Eins mal vorab: Rezepte ohne Kohlenhydrate sind zwar reich an Eiweiß und enthalten auch ein wenig Fett – ganz ohne Kohlenhydrate geht es aber nicht. Unser Körper braucht sie tagsüber dringend, um Gehirn und Muskulatur mit Energie zu versorgen. Etwa 50 Prozent der zugeführten Kalorien sollten deshalb aus Kohlenhydraten stammen. Sie stecken vor allem in Brot, Nudeln, Kartoffeln, Obst und Zucker. Ob die Kohlenhydrate allerdings dick machen, kommt auf die Energiebilanz des gesamten Tages an und darauf, wann man sie isst. Morgens ein Vollkornbrötchen, mittags Pasta oder Reis mit Gemüse und abends einen frischen Salat – wer darauf achtet, dass die Menge an Kohlenhydraten im Lauf des Tages abnimmt, ist auf dem besten Weg zum Abnehmen und zur schlanken Figur. Und hier möchte ich euch eine Inspiration für ein Abendessen zeigen 🙂

RUCOLA – MOZARELLA – BÄLLCHEN

Zutaten: (für 4 Portionen)

& MAHLZEIT :-)

– 400g Faschiertes light
– 1 handvoll Rucola
– 1 mittelgroßes Ei
– 2 kleine Zwiebeln
– 1/2 Mozzarella
– Prise Salz, Pfeffer
– 20ml Olivenöl zum Anbraten

So geht’s:

  1. Zuerst alle Zutaten (bis auf das Öl & Mozarella) miteinander vermischen
    Zuerst alle Zutaten (bis auf das Öl & Mozarella) miteinander vermischen
Kleine Bällchen daraus formen.Diese werden platt gedrückt. Dann kommt der Käse in die Mitte und alles wird von der Mischung umschlossen. Dann geht es (mit 2 Kochlöffeln) ins heiße Öl.
Kleine Bällchen daraus formen.Diese werden platt gedrückt. Dann kommt der Käse in die Mitte und alles wird von der Mischung umschlossen. Dann geht es (mit 2 Kochlöffeln) ins heiße Öl.
Vorsicht: Das heiße Öl spritz sehr stark. Die Bällchennur ganz kurz im Öl anprasseln. Dann geht es noch für 15 Minuten in den Ofen damit alles durchgegart wird und der Käsekern schön zerläuft. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
Vorsicht: Das heiße Öl spritz sehr stark. Die Bällchen nur ganz kurz im Öl anprasseln. Dann geht es noch für 15 Minuten in den Ofen damit alles durchgegart wird und der Käsekern schön zerläuft. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
& MAHLZEIT :-)
& jetzt ohne schlechten Gewissen genießen 🙂

Anleitung:

  • Etwa eine Hand Rucola waschen und kleinschnippeln. Faschiertes in eine große Schüssel geben.
    Nun kommt bei mir eins meiner absoluten Lieblingsgeräten in der Küche zum Einsatz – SPEEDY BOY – ein geniales Helferlein der Marke Tupperware. Er zerkleinert innerhalb von Sekunden alles, was sonst auch so unangenehm zu schnipseln ist wie Zwiebeln.
    Und das Beste – ganz ohne Strom! Durch einen  Zugmechanismus werden Zutaten wie Nüsse, Kräuter, Oliven rasant zerkleinert & das fast ohne Kraftaufwand!
    Wenn ihr Speedy Boy auch in eurer Küche zu schätzen wissen wollt, bestellt ihn bei meiner lieben Freundin & Tupperlady – Larissa Mayerhofer (bei ihr könnt ihr auch Tupperparties buchen 🙂 Wenn ihr Interesse habt, schreibt ihr sie am Besten unter folgendem Link auf FB an – Larissa – Tupperlady
    Nähere Infos zum Speedy Boy im folgenden Link: Tupperware – speedy boy

Der Beweis:

vor dem zerkleinern
vor dem zerkleinern
nur kurze 5 Sekunden & 8x ziehen später
nur kurze 5 Sekunden & 8x ziehen später

 

  • Sollte Speedy Boy noch nicht zu euren Küchenutensilien gehören – Zwiebeln kleinschneiden und dazu geben. Das Ei dazu schlagen. Ordentlich würzen.
    Dann den Rucola dazu geben und alles mit den Händen zerkneten.
  • Für die Füllung der Bällchen wird etwa 1/2 Mozzarella benötigt. Diesen aus der Packung entnehmen und kurz abwaschen und abtrocknen.
    Dann in kleine Würfelchen schneiden. Etwa 1,5 x 1,5 cm oder auch etwas kleiner.
  • Aus der Masse kleine Bällchen formen. Dann etwas platt drücken, ein Stück Mozzarella in die Mitte rein und den Käse anschließend mit dem Faschiertem umschließen. Dann noch fest zusammenpressen. Die Menge von 400g Faschiertem erhaben bei mir genau 10 Bällchen.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und gleichzeitig den Backofen auf ca. 185 °C mit Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder eine kleine Auflaufform bereitstellen.
  • Die Bällchen ins heiße Öl geben und rundherum kurz anbraten. Anschließend aufs Backblech oder in die Form.
  • Alle Bällchen für ca. 15 Minuten im Ofen backen. Achtung heiß!
  • Ich hab dann noch den Bratenrückstand in der Pfanne mit etwas Rotwein aufgegossen, bisschen Honig darunter gerührt, habt ihr eine leckere, leichte Sauce.
  • Passend dazu: Gemüsepfane,Tomatensoße oder wie bei uns so oft als Beilage – SALAT 🙂
    MAHLZEIT !

You may also like

Schreibe einen Kommentar